Familien Reise Abenteuer


Eurasien 2012-2014


Österreich


FamilienReiseAbenteuer, Weltreise mit Kinder, Familienreise, Fernreisen, Globetrotter, Travelfamily, Reisebericht, Reisetagebuch, ZugVogelFest, Weltenbummler, Natur, Wildnis, Blog, Globetrotterfammily, homeschooling, unschooling
FamilienReiseAbenteuer, Abenteuer, Reisemobil, Globetrotter, Selbstfahrer, Nomaden, Iveco, Busausbau, Wohnmobil, Camping, outdoor, Offroad, GPS, Waschbrett, Allrad, 4x4, Straße, Selbstausbau, Stellplatz, Straßenkarten, Diesel, Tour,

Wörthersee. Wien. Offroad-Treffen. Graz. Steiermark.

Montag, 3. September 2012

Österreich - Wow!

 

In Österreich angekommen machen wir Halt am Wörthersee und verbringen meinen Geburtstag gemütlich mit Paddeln… am anderen Ufer an einer kleinen mit Bäumen bewachsenen Insel ist das Wasser so flach, dass es Noah nur bis zu den Knien geht und wir genießen das Spielen und Planschen bei der Hitze. Da ist es auch nicht überfüllt. Ein wenig lustig sehen wir aus in unserem orangenen Schlauchboot, das ein Krokodil hinter sich her zieht.

 

Am späten Nachmittag fahren wir weiter, wir wollen nach Wien! 

Erst müssen wir quer durch Österreich fahren… plötzlich sagt Simon beim Fahren: „ Ich glaub, ich hab mich getäuscht, aber ich hab gelesen, die Tankstelle eben hatte Diesel für 1,19 Euro!" Wir drehen um und haben Glück: Hofer (Aldi) hat gerade seine neue Tankstelle eröffnet, wo es die ersten drei Tage von 7 bis 8 Uhr morgens Diesel so günstig gibt. Also Kurzentschluss: Übernachten auf dem Hoferparkplatz, Wecker stellen und um 7 Uhr tanken gehen. Hat super geklappt und sich richtig gelohnt bei leerem Tank!

 

Weiter nach WIEN… endlich angekommen auf einem Stellplatz aus dem Stellplatzführer (Vorort-Bahnhofsparkplatz, recht nett). Wir wollen uns einen ruhigen Abend machen und die Woche planen … kaum da, bekommen wir Besuch von Peter, der uns einen Flyer in die Hand drückt. Er kam zufällig vorbei, hat unsere Sandbleche am Bus gesehen und dachte, das wär was für uns: Das Globetrotter-Offroad-Treffen einmal im Jahr, was in 2 Tagen am Erzberg stattfindet (samt Schlamm-Sand-Hügel-Piste zum Üben und Diashows von Weltreisenden). Ähhhh, ja, super spannend, aber Wien? Ok, schnell umgedacht, denn uns ist klar, das soll so sein, da müssen wir hin! Also Tasche gepackt und per Zug nach Wien, Riesenradfahren: Wir verbringen den Abend am Prater! Steigen rein die großen Gondeln des Riesenrads, bewundern die Stadt von oben, Noah lacht sich scheckig im Kinderautoscooter, wir schauen Künstlern zu und genießen die entspannte, freundliche Atmosphäre, zu der auch die vielen verschiedenen Kulturen beitragen.

Am nächsten Tag nochmal Wien-City, nur Noah und ich, während Simon fleißig am Computer arbeitet. Wir schauen uns den Dom an, schlendern durch die Stadt und über den Naschmarkt, der Schönes und Leckeres anbietet: Wie auf einem türkischen Markt: Haufen von Früchten, Spezialitäten, Berge von Oliven und Käse,… Abends auf dem Stellplatz dürfen wir direkt neben der Kneipe eine Art Woodstock-Festival miterleben, der Musikschwung steckt an!

Am nächsten Morgen sind wir bei einer Freundin zum Frühstück eingeladen. Wir werden lecker verwöhnt - ein perfektes Frühstück mit allem drum und dran draußen auf der Terrasse in der Sonne. Unsere Wäsche darf die Waschmaschine sehen, und wird sofort auf  Wäscheständern in der Sonne getrocknet, damit wir sie frischgewaschen und trocken mitnehmen können. So lieb! Währenddessen (Simon und Noah bauen einen Damm am Bach) unterhalte ich mich lange – und merke, wie gut es tut, mal wieder ausführlich mit anderen zusammen zu sitzen und auszutauschen (zu zweit ist es doch mit der Zeit einseitig,…).

 

Globetrotter-Offroad-Treffen am Erzberg.

Der Erzberg. Mitten in Österreich, in der Steiermark. Der größte Erztagbau Mitteleuropas mit einem jährlichen Abbau von ca. 2 Millionen Tonnen Erz und die weltweit größte Sideritlagerstätte befinden sich hier. Pisten schlängeln sich von oben bis hinunter, fast nur noch rot-braune Erde auf diesem Berg. Gelegentlich zur Rallystrecke umfunktioniert. Oder eben zum Training für Offroadpisten. Und genau das wollen wir üben. Offroad fahren. Wir möchten unseren Fahrstil auf den Pisten festigen und vor allem das Verhalten von Fidibus kennen lernen. Meine Männer sind aus dem Häuschen.

Auf dem Platz haben sich an dem Wochenende ca. 500 Fahrzeuge aller Art eingefunden: Geländewägen, Motorräder, Busse jeglicher Größe von VW, Unimog, Mercedes usw. - allerhand Safaribusse!!

Viele waren in Afrika unterwegs, in den Wüsten, oder in Asien, oder oder oder. Von früh bis spät kann man bei Diashows zuschauen – spannend: Albanien offroad, zwei Frauen durch Afrika, mit dem Motorrad in die Mongolei, durch die Wüsten Afrikas.

Aber am Meisten zieht es uns auf die Piste: Zuerst langsam, auch ich bin dran und dann trauen wir uns immer mehr, weil wir unserem Fidibus vertrauen können, das wissen wir nun. Er fährt supergut, Simon ist begeistert von ihm "Ist besser, als ich gedacht hab", murmelt er immer wieder. Noah jauchzt beim Pistenfahren, nur ich steige manchmal ganz gerne aus, fotografieren. In der nächsten Nacht regnet es, also sind die Pisten schön schlammig und wir können üben im Schlamm zu fahren. Zur Not ist ja immer jemand zum Abschleppen da, dauert 2 Minuten. Passiert uns aber nicht. Wir alle werden so richtig matschebraun.

 

Bereichert durch jede Menge Tipps und Erfahrungen fahren wir weiter nach Graz. Denn das soll nun unsere Stadt mit längerem Aufenthalt werden, die auf unserer weiteren Route nach Ungarn liegt. Auf dem Globetrotter-Offroad-Treffen hat Simon in die Runde gefragt wer aus Graz kommt und sich mit Stellplätzen auskennt – und hat direkt eine Einladung bekommen. In der Stadt angekommen „landen" wir in der Nähe einer Waldorfschule und entdecken diese, als ich mit Noah auf Spielplatzsuche gehe. Zufällig an diesem Tag bereiten die Lehrer gerade wieder die Räume etc. vor und wir können daher Aquarellfarben und Knete erwerben und unsere Bastelecke aufstocken. Juhu!

Dann suchen wir die angegebene Adresse und finden Christian und den Garagenclub. Wir treffen auf wundervolle Menschen , die wir vorher nicht kannten und die so lieb zu uns sind, helfen und integrieren, die jede Menge für uns tun, mit denen wir reden können und lustige Abende verbringen, dass wir uns sofort „heimisch" fühlen. Wir lernen Freunde und Verwandte kennen, es ist eine tolle Nachbarschaft, jeden Abend ist was los in der Garage unserem Stellplatz gegenüber. Es gibt Himbeerbrause und wir lernen das nicht herbe und eher malzartige PuntigamerBier („das bierige Bier") kennen, was sogar ich mag. Christian zeigt Dias aus Tunesien und Marokko; Noah darf bei den Nachbarn Trampolin springen oder einen Morgen im Schwimmbad verbringen; er findet eine Freundin mit der er nicht mehr aufhören möchte zu spielen; wir sprechen mit einem Rumänien-Kenner und tauschen uns ordentlich aus; und bekommen sogar zum Abschied Überraschungsgeschenke. Wir sind berührt von dieser Gastfreundlichkeit! Simon und ich bekommen praktische Dingen für die Reise mit auf den Weg. Noah bekommt Kassetten mit Hörspielen und Bücher geschenkt - ich hatte vorher erwähnt, dass es sehr schwierig ist in Österreichs Kinderläden noch Kassetten zu bekommen (und nur auf deren reibungslosen Ablauf können wir uns während Huckelpisten wohl verlassen, wir kennen unsere zwei Hörspiele „ Bibi im Dschungel" und „Benjamin Blümchen als Pilot" schon auswendig), und schon wurden welche für ihn organisiert!

 

Tagsüber erkunden wir Graz. Während Simon arbeitet, gehen Noah und ich in die Stadt. Wir sehen Schlösser (Eggenberg und den Schlossberg); verbringen viel Zeit auf großen Kinderspielplätzen; besuchen das Kindermuseum (Haus eingerichtet u.a. im Schlafzimmer mit Bett mit 20 Kissen für Kissenschlacht, Holz zum Bauen und Kreativsein, gesunder Küche, Geheimgängen etc.). Simon und Noah staunen über ewig viele Ritterrüstungen, Kanonen und Schwerter im Zeughaus, wo Noah auch Ritter sein üben darf. Wir unternehmen viel, erledigen viel und haben ein paar Tage Action.

 

Wir fahren südwärts, Richtung Ungarn, aber möchten noch in Österreich bleiben.

Aber dann kommen wir noch bei der Chocolaterie Zotter vorbei und ich habe mir seit Jahren vorgenommen: Wenn ich da mal vorbei komme, schaue ich mir die an! Eine Chocolaterie, die besondere Kreationen auf den Markt bringt und dabei biologisch und fair im Handel bleibt. Das ist genau mein Ding! Noah möchte natürlich auch mit. Wir futtern uns durch, von der Kakaobohne über flüssig warme Schokolade aus dem Sprudelbrunnen (weiß, versch. Braun, Soja, Schaf), angeln uns eine Trinkschokolade aus der Minigondelbahn, die durch die Milchbar fährt, können uns von jeder reinen Sorte, sowie fertigen Schokomixturen (Schoko und Zutat, z.B. Gewürze, Früchte u.ä.) was abbrechen… danach reicht es uns tatsächlich für heute mit Schokolade, so voll ist unser Bauch. Soooo lecker war es! Wir laufen noch durch den Tierpark - mit bedrohten oder besonderen Tierrassen, Hängematten hängen im Wald, man kann Gummistiefelwerfen-Wettbewerbe machen („Bauerngolf"), wir bestaunen Wasserpflanzen, ich kann Noah nur schwer davon abbringen keinen Hasen mit in den Bus zu nehmen. Ich bin fasziniert vom „Ideenfriedhof", einem Friedhof von Schokokreationen, die nur kurze Zeit auf dem Markt waren, und finde gut, dass auf Schautafeln immer wieder unser menschliches Verhalten in Frage gestellt wird, z.B. hoher Fleischkonsum trägt zur Regenwaldrodung in Südamerika bei, was sämtliche Folgen für Umwelt und Klima bringt.

 

Noch ein bisschen weiter fahren wir auf Stellplatzsuche, umgeben von Kürbis und Maisfeldern, bis wir an der slowenischen Grenze stehen. Nein, wir wollen noch nicht das Land verlassen, noch ein wenig Vertrautes genießen, also wieder zurück und zu einem netten Stellplatz am Fluss.

Die alte Ruhe ist nach Erlebnistagen wieder da. Noah spielt, wir unternehmen nicht zu viel und sortieren uns durch. Heute genießen wir einen Campingplatz samt Internetanschluss, Waschmaschine und sogar Trockner – was für ein Luxus und nötig in unserer Situation. Wir treffen ein englisches älteres Ehepaar, das von England per Rad auf dem Weg nach Istanbul ist.

FamilienReiseAbenteuer, Abenteuer, Reisemobil, Globetrotter, Selbstfahrer, Nomaden, Iveco, Busausbau, Wohnmobil, Camping, outdoor, Offroad, GPS, Waschbrett, Allrad, 4x4, Straße, Selbstausbau, Stellplatz, Straßenkarten, Diesel, Tour,
FamilienReiseAbenteuer, Weltreise mit Kinder, Familienreise, Fernreisen, Globetrotter, Travelfamily, Reisebericht, Reisetagebuch, ZugVogelFest, Weltenbummler, Natur, Wildnis, Blog, Globetrotterfammily, homeschooling, unschooling
FamilienReiseAbenteuer, Weltreise mit Kinder, Familienreise, Fernreisen, Globetrotter, Travelfamily, Reisebericht, Reisetagebuch, ZugVogelFest, Weltenbummler, Natur, Wildnis, Blog, Globetrotterfammily, homeschooling, unschooling
FamilienReiseAbenteuer, Weltreise mit Kinder, Familienreise, Fernreisen, Globetrotter, Travelfamily, Reisebericht, Reisetagebuch, ZugVogelFest, Weltenbummler, Natur, Wildnis, Blog, Globetrotterfammily, homeschooling, unschooling
FamilienReiseAbenteuer, Weltreise mit Kinder, Familienreise, Fernreisen, Globetrotter, Travelfamily, Reisebericht, Reisetagebuch, ZugVogelFest, Weltenbummler, Natur, Wildnis, Blog, Globetrotterfammily, homeschooling, unschooling
FamilienReiseAbenteuer, Abenteuer, Reisemobil, Globetrotter, Selbstfahrer, Nomaden, Iveco, Busausbau, Wohnmobil, Camping, outdoor, Offroad, GPS, Waschbrett, Allrad, 4x4, Straße, Selbstausbau, Stellplatz, Straßenkarten, Diesel, Tour,
FamilienReiseAbenteuer, Abenteuer, Reisemobil, Globetrotter, Selbstfahrer, Nomaden, Iveco, Busausbau, Wohnmobil, Camping, outdoor, Offroad, GPS, Waschbrett, Allrad, 4x4, Straße, Selbstausbau, Stellplatz, Straßenkarten, Diesel, Tour,
FamilienReiseAbenteuer, Abenteuer, Reisemobil, Globetrotter, Selbstfahrer, Nomaden, Iveco, Busausbau, Wohnmobil, Camping, outdoor, Offroad, GPS, Waschbrett, Allrad, 4x4, Straße, Selbstausbau, Stellplatz, Straßenkarten, Diesel, Tour,
FamilienReiseAbenteuer, Familienreise, Fernreisen, Globetrotter, Travelfamily, Nomaden, Jurte, Overlander, Travel, Reisebericht, Reisetagebuch, Diashow, Weltenbummler, Reiseblog, Coaching, Globetrotter, Kongress, Überlandreise
FamilienReiseAbenteuer, Balkan, Russland, Mongolei, Indien, Asien, Eurasien, China, Landkarten, Pamir highway, Karakoram, Grenze, Grenzübergang, Seidenstrasse, Goa, Anjuna, Vagator, Curlies, Ulan Baatar, Ulan Bator, Baikalsee
FamilienReiseAbenteuer, Selbstfahrer, unterwegs, Packliste, mit eigenem Fahrzeug durch China, Coaching, Visa, Visum, Straßenkarten, Kartenmaterial, Diesel, Einreise, Ausreise, Grenzübergang, Eskorte, Carnet de Pasages, Permit, Route,
FamilienReiseAbenteuer, Weltreise mit Kinder, Familienreise, Fernreisen, Globetrotter, Travelfamily, Reisebericht, Reisetagebuch, ZugVogelFest, Weltenbummler, Natur, Wildnis, Blog, Globetrotterfammily, homeschooling, unschooling
FamilienReiseAbenteuer, Abenteuer, Reisemobil, Globetrotter, Selbstfahrer, Nomaden, Iveco, Busausbau, Wohnmobil, Camping, outdoor, Offroad, GPS, Waschbrett, Allrad, 4x4, Straße, Selbstausbau, Stellplatz, Straßenkarten, Diesel, Tour,
FamilienReiseAbenteuer, Abenteuer, Reisemobil, Globetrotter, Selbstfahrer, Nomaden, Iveco, Busausbau, Wohnmobil, Camping, outdoor, Offroad, GPS, Waschbrett, Allrad, 4x4, Straße, Selbstausbau, Stellplatz, Straßenkarten, Diesel, Tour,
FamilienReiseAbenteuer, Familienreise, Fernreisen, Globetrotter, Travelfamily, Nomaden, Jurte, Overlander, Travel, Reisebericht, Reisetagebuch, Diashow, Weltenbummler, Reiseblog, Coaching, Globetrotter, Kongress, Überlandreise
FamilienReiseAbenteuer, Selbstfahrer, unterwegs, Packliste, mit eigenem Fahrzeug durch China, Coaching, Visa, Visum, Straßenkarten, Kartenmaterial, Diesel, Einreise, Ausreise, Grenzübergang, Eskorte, Carnet de Pasages, Permit, Route,


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Peter (Sonntag, 02 Oktober 2016 16:02)

    Hallo ihr Vier!!!
    Das war ja eine Ueberraschung, als ich von Euch Post bekommen hab! Und dann seh ich doch tatsächlich, dass ich in Eurem Artikel noch erwähnt werde ;-) Ja, wie das Leben so spielt, kann mich noch gut an die erste Begegnung in Mödling erinnern...

    Ich selbst war 2013/2014 ein Jahr OnTheRoad - hab dabei meine neue Freundin kennengelernt und lebe seitdem in Schweden - kleiner Selbstversorgerhof, viel Platz zum Entfalten etc....könnt Euch ja einmal unsere HP zu Gemuete fuehren ;-)

    Lieben Gruss aus dem Hohen Norden und viel Erfolg bei allem!
    Peter

  • #2

    Anne & Simon (Sonntag, 02 Oktober 2016 22:39)

    Hoi Peter!!

    Das ist ja schön, dass du schreibst! So nett von dir zu lesen :-)
    Wir haben uns schon beim "Adventure Southside" am Stand des "Globetrotter Rodeos" (neuer Name für "Globetrotter Offroad Treffen" in Österreich) nach dir erkundigt und was von Schweden gehört!
    Klingt gut - Selbstversorgung & Entfaltung etc. - an welchem Ort seid ihr denn da?
    In Schweden waren wir noch nicht und würden gerne mal. Mit Adresse im Gepäck haben wir einen Grund mehr!
    Jaja, das Reisen und die Liebe... ;-)

    Herzliche Grüße und lieben Dank für deine Zeilen,
    alles Gute für euch!
    Anne & Simon