Familien Reise Abenteuer


Kinder Blog


Angeln & Fische


 

Eine einfache Karpfenrute reicht vollkommen aus für die Fische, die auf den Fotos zu sehen sind.

Es ist eine Sache der Geduld, Fische zu fangen.

 

Es gibt viele verschiedene Fischarten. Deswegen werde zehn bekannte Arten aufzählen...

Süsswasserfische: Karpfen, Hecht, Wels, Barsch, Rotfeder

Salzwasserfische: Kabeljau, Makrele, Pollack, Steinbutt und Heringshai

 

Welche Fische ich schon gefangen habe: Schwarzbarsche (meine Lieblinge) 17, Karpfen 13, Carapau(portugiesisch)/Bastardmakrele 4, Sonnenbarsch 4, Perkasol (klingt so auf Spanisch – wer weiß die Übersetzung?) 3, Lachs 0, Grundel 2, Pollack 21, Flussbarsch 1, Hecht 0, Rotauge 5, Makrele 1, Rotfeder 5, Regenbogenforelle 0, Bachforelle 3, andere Fische (deren Name mir nicht bekannt ist) 2

 

Man angelt am Besten morgens und abends. Schwarzbarsche sind die leckersten Fische, die ich kenne. Man sollte die gefangenen, lebenden Fische so lange es geht im Wasser lassen, ich bevorzuge dafür ein Fischernetz.

 

Zu den Fotos: Die Fische auszunehmen kann manchmal eine ganz schöne Sauerei werden! Aber es kann auch einfach sein.

 

Vielleicht hat ja jemand Lust, über seine Angelerlebnisse zu schreiben oder Passendes zu Thema und Noahs Seite...

Kommentare: 1
  • #1

    Der Goldfischangler (Sonntag, 22 September 2019 21:03)

    Hallo Noahwilli, wenn du heine nette Herrausforderung suchst würde ich mir einen Wels angeln die 3m lang und hat eine zugkraft von 28kg. Woher ich das weis? Weil ein gewisser Freund mir das in Schottland verraten hatt. Ps Timon.