Familien Reise Abenteuer


Underground


Wo die Sonne niemals scheint


Möchtet ihr Details erfahren?

Habt ihr Fragen oder Anregungen?

Schreibt uns unter Kontakt, hinterlasst einen Kommentar oder tragt euch in den Newsletter ein!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Oliver (Freitag, 28 Mai 2021 20:45)

    Hallo,
    das sind sehr interessante Bilder vom Unterboden/Fahrgestell.

    Ich habe selbst einen Iveco Daily 3, einen 35 S11.
    Da ich vor kurzem die Hinterachse getauscht habe musste ich enttäuscht feststellen, dass meiner sich nur über längere Federschäkel höherlegen lässt...keine schöne Lösung, da die Hinterachse über den Blattfedern sitzt.

    Daher meine Frage: Ist die Hinterachse original oder stammt sie aus einem anderen Fahrzeug? Oder ist die Achskonstruktion bei den zwillingsbereiften schwereren fahrzeugen von Werk aus anders und die Hinterachse sitzt unter den Blattfedern?

    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen,

    viele Grüße aus Mittelhessen,

    Oliver

  • #2

    Simon (Samstag, 29 Mai 2021 00:17)

    Hallo Oliver,
    die Achse ist Original,
    beim Zwillingsbereiften ist die Achse mit Sicherheit immer über den Blattfedern,
    auch beim Einzelbereiften habe ich bisher nur diese Variante gesehen, wobei es gerade beim Einzelbereiften eine enorme Variantenvielfalt gibt. Diene Konfiguration ist mir neu, da würden mich Bilder interessieren.

  • #3

    Oliver (Samstag, 29 Mai 2021 10:43)

    Hallo Simon,
    ich habe gestern Abend auch mal ein bisschen bei Google gestöbert, aber ein System konnte ich noch nicht finden. Womöglich sind die C Modelle, die "stabilen" alle mit Achse unter den Federn ausgestattet.
    Außerdem einige Daily IV.
    Ich mache ein paar Bilder und schicke sie über das Kontaktformular.
    Deine Vorderachse ist aber auch mit einer Querblattfeder die in die unteren Querlenker geht, gefedert oder?
    Welche Reifengröße hast du drauf?
    Bei mir war das auch ein Krampf, 15 Zoll Reifen mit der entsprechenden Traglast für die Hinterachse in größer als Serie gibt es fast gar nicht, in 16 Zoll gäbe es massig 225 75 R16 in allerlei Offroad profilen, jedoch ist es so gut wie unmöglich grbauchte 16 Zoll Felggen mit 5x118er Lochkris zu finden. Iveco hatte nur 16Zoll mit 6 Loch und die Ducato mit 16 Zoll waren fast alle maxi mit 5x130mm

    Jetzt habe ich 235 /5 R15 auf der Originalfelge drauf, aber noch nicht eingetragen...

    Lg Oliver

  • #4

    Simon (Samstag, 29 Mai 2021 23:12)

    Habe vorne Drehstabfedern, und fahre auf Reisen immer die Michelin XZL in 7,50 R16. (=größtmöglicher Durchmesser und schmal genug dass die Zwillingsreifen nicht aneinander reiben)